Temposünder und Falschparker zahlen bald viel mehr

Die Forenbeiträge dürfen gerne extern geteilt werden (z.B. in unserer Facebook- oder WhatsApp-Gruppe)! Denkt daran, dass ihr darauf hinweist, dass man euch am besten dann auch nur hier im Forum antwortet! ;) Denn ein Forum lebt von seinen Inhalten!
  • Der Bundesrat hat am Freitag höhere Bußgelder beschlossen, die frühestens ab November gelten. Was künftig deutlich mehr kostet.

    • Tempoverstöße werden teurer, aber Fahrverbotsgrenzen unverändert
    • Bußgelder für Falschparken und Halten in zweiter Reihe steigen spürbar
    • Wer keine Rettungsgasse bildet, bekommt künftig ein Fahrverbot

    Nach langem Ringen zwischen Verkehrsministerium und Ländern hat der Bundesrat Änderungen am Bußgeldkatalog beschlossen: Deutlich stärker zur Kasse gebeten werden in Zukunft Temposünder, Falschparker und Kraftfahrer, die eine Rettungsgasse benutzen, um schneller voranzukommen.


    Link: https://www.adac.de/news/einigung-bussgeldkatalog/


    Ich persönlich finde es gut. Denn nur mit höheren Strafen kann man die "Sünder" evtl bekehren... Was sagt ihr?

  • Also ich denke nein das wird niemanden bekehren langsamer zu machen den in Kroatien haben n die das auch so versucht und es gab keine Änderung bei den Leuten , es ist eigentlich nur ein mittel den Autofahrer wider das Geld aus der Tasche zu holen.